Lieferung innerhalb von 1-3 Werktagen
Top Kundenzufriedenheit!
Viele Zahlungsmöglichkeiten
blog-image

PATIN-A BlogWir schreiben aus Erfahrung

Unser Blog zeigt wie man richtig patiniert, gibt Tipps für die Arbeit in der Kostümabteilung, zeigt neueste Trends und stellt Produkte und ihre Anwendung vor.
Schwerpunkt ist die Kostümpatinierung, Lederarbeiten und die Textilfärbung.
Wir zeigen Branchentrends und Hilfsmittel rund ums Kostüm.

Aceton & Leder - keine gute Kombination

Aceton - der perfekte Lederreiniger?

Viele unserer Kunden fragen uns, ob man statt Fiebing's Deglazer oder PURE 100% auch Aceton für die Färbevorbereitung, sozusagen als Finishentferner, verwenden kann.
Das müssen wir verneinen!

Auch für die klassische Lederreinigung oder Fleckentfernung ist Aceton nicht geeignet.
Aceton ist sehr günstig, hat eine sofort sichtbare Wirkung und ist überall erhältlich (in jedem Baumarkt oder Drogeriemarkt in Form von Nagellackentferner).
Wir möchten Ihnen gerne erklären, warum man nie - wirklich niemals Aceton auf Leder anwenden sollte!

Aceton - das richtige Mittel zur Lederreinigung?

Die einzige Ausnahme findet sich in der Kostümabteilung. Wenn für einen Film oder ein Theaterstück Lederjacken, Taschen oder Schuhe optisch gealtert und zerstört werden müssen, eignet sich Aceton hervorragend.

Wie wirkt Aceton?

Aceton zerstört die Grundstruktur des Leders, da es sämtliche Bestandteile, die durch den Gerbprozess dem Leder zugeführt wurden, herauslöst. Egal, ob das Leder vegetabil, mineralisch oder mit Fetten gegerbt wurde.
Aceton zerstört nicht nur die Nutzschicht (Ober- bzw. Narbenseite) des Leders, sondern auch die gerbenden Bestandteile und die Faserstruktur.
Das Leder wird spröde, bekommt Risse und eventuell auch Löcher.

Leder mit Aceton behandelt

Nach einer Behandlung mit Aceton kann man das Leder nicht mehr "retten"!
Eine Pflege mit den besten Fetten, Wachsen oder Lotionen nützt nichts - das Leder bleibt zerstört.

Aceton ist ein hochgiftiger Stoff und auch für den menschlichen Organismus sehr schädlich.
Es wird über die Haut und die Atemwege aufgenommen. Es kommt zu Schwindel, Übelkeit und Ekzemen auf der Haut (falls keine Schutzhandschuhe getragen werden).

Die richtige Färbevorbehandlung ohne Aceton

Vor dem Färben muss jedes Leder gründlich vorbehandelt werden!
Rückstände von der Gerbung oder vom Finish (Wachse, Fette, Lacke etc.) müssen entfernt werden, da ansonsten die Farbe nicht in das Leder eindringen kann oder Acrylfarbe nicht auf der Oberfläche haftet.

Gesundes Leder ohne Acetonbehandlung

Hierfür gibt es hervorragende Produkte, die das Leder nicht schädigen:
PURE 100%, Fiebing's Deglazer, Fiebing's Dye Prep oder ROC Starker Lederreiniger

Reinigung und Pflege des Leders

Für die Reinigung des Leders empfehlen wir gerne eine klassische Leder- und Sattelseife - z.B. Fiebing's Saddle Soap. Sattelseife hat rückfettende Bestandteile. Sie reinigt und pflegt das Leder.
Allerdings gibt es auch moderne Produkte, die pflegen und reinigen: z.B. Fiebing's 4-Way Care - eine Reinigungs- und Pflegelotion.

Nach der Färbung oder Reinigung sollten Sie dem Leder Pflege zukommen lassen. Spendieren Sie Ihrem Leder ein hochwertiges Lederfett. Sie werden sehen, wie schnell die Pflege vom Leder aufgesogen wird.
Das Leder erhält wieder sein ursprüngliches Erscheinungsbild.

Abschließend lässt sich sagen:

Die Verwendung von Aceton ist o.k. als Nagellackentferner, Klebstoffverdünner, Haushaltsreiniger etc. - Im Zusammenhang mit Leder gilt allerdings: Finger weg von Aceton!
Ihr Leder wird es Ihnen danken.

  • Danke für die Info

    Vielen Dank für den superinformativen Blogbeitrag.
    Ich muss so oft Kollegen vor Aceton warnen, doch viele nutzen es weiterhin. Jetzt kann ich Euren Blog weiterleiten :-)
    viele Grüße - Carsten

    Antwort:
  • Sehr wichtig zu wissen

    Ich habe schon sehr oft Leder gefärbt. Mir wurde auch öfters schon Aceton von Verkäufern empfohlen (das Vorbehandlungsmittel von Morello besteht fast vollständig aus Aceton).
    Sehr gut, dass endlich mal jemand erklärt, warum es nicht eingesetzt werden darf.
    Vielen Dank & Liebe Grüsse Miriam

    Antwort:
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel


Sie haben Fragen?
HOCH